artists

Leif Berger

Schlagzeuger – NICA Artist seit 2020

Leif Berger, geboren 1995 in Münster, kam schon in seiner frühen Kindheit in Berührung mit Musik verschiedenster Herkunft und begann bereits im Alter von zwei Jahren das Schlagzeugspiel. Mit neun Jahren bekam er Unterricht bei Benedikt Bönniger, mit 17 Jahren auch Klavierunterricht bei Hans-Dieter Otto, und schließlich begann er 2013 sein Musikstudium in Köln bei Jonas Burgwinkel.

Seither spielte er mit national wie international bekannten Musikern wie Scott Robinson, Seamus Blake, Ben Monder, Hubert Nuss, Frank Gratkowski, Pablo Held, Niels Klein, Elias Stemeseder, Simon Nabatov, Christopher Dell, Wanja Slavin, Philipp Gropper, Jonas Westergaard, Robert Landfermann, Achim Kaufmann etc. Aber auch mit Künstlern außerhalb des Jazzbereich hat Leif zusammengearbeitet wie dem Neue Musik Komponisten Ole Hübner, den Regisseuren Harriet Maria und Peter Meining (zwei Spielzeiten an der Deutschen Oper Berlin), Pop-Produzent Tytus  Lesczyinski oder dem kommerziell erfolgreichen Rapper AzudemSK.
 

Konzertreisen führten ihn durch ganz Europa, und auch über die europäischen Grenzen hinaus, sowie auf Festivals wie Jazzfest Bonn, moers festival, c/o Pop, Jazzablanca und KLAENG.

Leif war Empfänger des Claas-Willeke Solistenpreis (HfM Jazzpreis Saar 2015), Stipendiat der Werner Richard, Dr. Carl Dörken Stiftung (2016, mit SALOMEA) und Finalist des Neuen Deutschen Jazzpreis (2018, mit SALOMEA).

Leif ist Bandleader und Komponist für sein Trio “Hinweis auf die Sonne” und das “Leif Berger Sextett”. Außerdem veröffentlichte er seit 2018 vier Solo-Alben, auf denen er auch an Klavier und Keyboard zu hören ist. Darüber hinaus ist er auf über 20 veröffentlichten Alben zu hören.

Seit Oktober 2018 unterrichtet Leif am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück im Hauptfach Jazz-Schlagzeug.

Mehr erfahren